Unverzichtbare Tools für deinen Pinterest-Erfolg

Du bist täglich auf Instagram sichtbar, kümmerst dich um großartigen Content für Pinterest und eigentlich möchtest du deine volle Energie in dein Handmade Business stecken. Klingt das für dich auch super zeitaufwändig und kaum machbar? Dann kann ich dich jetzt beruhigen: Denn deinen Content für Pinterest meisterst du im Handumdrehen, wenn du die richtigen Tools verwendest.

In diesem Artikel verrate ich dir, wie du es schaffst, super effektiv und zeitsparend bei deiner Pinterest-Planung vorzugehen und auf welche Tools du dabei auf keinen Fall verzichten solltest.

Planung ist das A und O

Stell dir vor, deine Planung und dein Marketing auf Pinterest nehmen nur wenige Stunden im Monat in Anspruch – und trotzdem generiert dein Content jede Menge Traffic. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Ganz und gar nicht.

Mein Tipp für dich: Plane am Ende jeden Monats einen festen Tag ein, an dem du dich deiner Pinterest-Planung und der Gestaltung deiner Pins widmest. Am besten trägst du dir diesen Tag auch im Kalender ein. Du wirst sehen, wie viel mehr Struktur du durch diesen Workflow in dein Pinterest Marketing bekommst.

Deine Pinterest-Planung an einem Tag

Bevor du dich an die Erstellung deiner Pins setzt, solltest du dir Gedanken darüber machen, was genau du pinnen möchtest. Was genau du dabei beachten solltest und welche Tools du später für die Umsetzung nutzen kannst, erkläre ich dir jetzt.

Was möchtest du pinnen?

Überlege dir im ersten Schritt, was du in den nächsten 30 Tagen auf Pinterest posten möchtest und wie oft. Möchtest du zum Beispiel alle zwei Tage einen Pin veröffentlichen, benötigst du 15 Content-Ideen.

Im Mittelpunkt deiner Pins stehen natürlich deine handgemachten Produkte. Wie kannst du sie am besten ins Rampenlicht stellen? Bedenke, dass Videos auf Pinterest noch mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen als Bilder.

Unverzichtbare Pinterest-Tools für dein Handmade Business

Sobald du deinen Plan für den nächsten Monat vorliegen hast, geht es ans Eingemachte. Jetzt kümmerst du dich nämlich um die Gestaltung deiner Pins, die du später zur Veröffentlichung einplanst. Ich verrate dir, auf welche Tools ich für mein Pinterest-Marketing nicht mehr verzichten kann:

Content-Erstellung mit Canva

Deine Ideen warten schon darauf, dass du sie in schöne Pins verpackst. Dafür kann ich dir Canva wärmstens empfehlen. Du kannst Canva als App auf deinem Tablet, Smartphone oder im Browser an deinem Computer nutzen. Dieses Tool bietet dir eine riesige Auswahl an Elementen, die du für die Gestaltung deiner Pins nutzen kannst.

Zusatztipp: Bei Canva kannst du dir ganz einfach Vorlagen anlegen, die sich im Design ähneln. Damit schaffst du einen deutlichen Wiedererkennungswert für deine handgemachten Produkte auf Pinterest.

Wenn du eine Starthilfe benötigst. Schnapp dir doch meine Canva Pinterestvorlagen für dein Handmadebusiness.

Wenn du mehr über die Erstellung von Pins mit Canva lernen möchtest, hinterlasse gerne einen Kommentar oder schreibe mir eine Nachricht auf Instagram @pin.mit.ding.

So kannst du das Tool Canva nutzen:

  • Wähle aus verschiedenen Formaten.
  • Nutze vorhandene Elemente für die Gestaltung deiner Pins.
  • Erstelle Vorlagen, mit denen du zukünftig schneller Pins zauberst.
  • Kreiere ein einheitliches Design für deinen Pinterest-Content.
  • Teile deine Pins und Ordner mit deinem Team.

Pins einplanen mit Tailwind

Um möglichst viel Reichweite auf Pinterest zu bekommen und Traffic für deine Website zu generieren, solltest du mehrmals pro Woche pinnen. Jetzt denkst du dir sicherlich: „Dafür habe ich doch gar keine Zeit.“

Mach dir darüber keine Sorgen. Denn: Tailwind unterstützt dich bei genau dieser Herausforderung und übernimmt das Pinnen auf Pinterest für dich.

Sobald du all deine Pins gestaltet hast, kannst du sie an deinem Pinterest-Tag direkt zur Veröffentlichung bei Tailwind einplanen. Das Programm pinnt deine Beiträge dann automatisiert zu den von dir gewählten Zeitpunkten.

Der Vorteil für dich: Du sparst dir mit Tailwind jede Menge Zeit und kannst dich darauf verlassen, dass das Tool dir diese Aufgabe zuverlässig abnimmt.

Dafür kannst du das Tool Tailwind nutzen:

  • Automatisiertes Pinnen deiner Pins
  • Pinnen von eigenen und fremden Pins
  • Hochladen auf mehreren Boards

Für mich sind Canva und Tailwind die ideale Kombination – auf diese Tools würde ich im Pinterest Marketing nicht mehr verzichten.

Und, hast du immer noch das Gefühl, dass Pinterest aufwändig und zeitintensiv sein muss? Mit einem festen Tag für dein Pinterest Marketing und diesen beiden Tools sparst du dir in Zukunft viel Zeit, die du dafür in dein Handmade Business stecken kannst.

Lass mich gerne wissen, wenn dir diese zwei Tools weiterhelfen. Noch mehr Tipps und Tricks rund um Pinterest findest du in meinen anderen Blogartikeln.

Deine Ramona von Pin.mit.Ding

Cookie Consent mit Real Cookie Banner